Mit Liebe zudecken


Nur wir zwei
Hand in Hand
Kapuzen im Gesicht
Ohne ein Wort
Still am Strand
Ohne jede Pflicht

Wenn die Lippen Meerluft schmecken
Und der Wind die Haare zerzaust
Möcht´ ich dich mit Liebe zudecken
Gibt es nichts, wovor mir graust
Oh lass uns uns mit Liebe zudecken
Oh lass uns uns mit Liebe zudecken

Ein Drachen fliegt
Hin und her
Schlägt mit seinem Schwanz
Kämpft seinen Kampf
Mit dem Sturm
Voller Eleganz

Ein Loch im Stein
Sieht mich an
Ich nehm ihn in die Hand
Und reibe ihn
Ganz vorsichtig
Befreie ihn vom Sand

Der Horizont
Ist kaum zu sehn
Ist dunkel wie das Meer
Die Möwe tanzt
Zu ihrem Lied
Die Strandkörbe sind leer

© 2012/2013/2014/2015/2016/2017 | Michael OSTENDORF | Allermöher Deich 99 | 21037 Hamburg | +49 179 24 40 762 | info@michaelostendorf.de