★★★

(C) 2018/9 | Michael Ostendorf | Datenschutz | Impressum| Kontakt

Manch Sonntagmorgen

​

Manch Sonntagmorgen hatte es wirklich in sich

Da gab es den das Ei wird kalt Aufstehappell

Da mussten wir uns sputen, sonst hieß es, komm, beweg dich

Los, raus aus den Federn, aber dalli, ein bisschen schnell

​

Wir wurden immer wieder ins Gebet genommen

Das Frühstück war für das du sollst nicht Ritual bestimmt

Uns war längst klar, gerechte Strafen zu bekommen

Solange bis wir wüssten, wie sich ein braves Kind benimmt

​

So beginnt kein guter Morgen

So beginnt kein guter Tag

So beginnt kein guter Morgen

So fing bei uns manch Sonntagmorgen an

​

Das Versöhnungskirchen-Glockenläuten ließ sich hören

Mutter stand auf und öffnete das Portemonnaie

Sie gab uns ein paar Groschen und ließ uns schwören

Das ist für den Klingelbeutel, Herr Gott nochmal, o jemine

​

Die Jacke über, ein Küsschen, der Klaps auf den Po

Tür zu, runter, laut durch das Treppenhaus gestürmt

So´n Mist ich müsste ganz dringend noch einmal auf´s Klo

Vergiß es, so ist es, wenn man Hals über Kopf türmt

​

Schnell um die Ecke, da war der Laden von Kretschmar

Zu, doch da hing der bunte Kaugummiautomat

Die Groschen verwandelt, dass war doch wohl sonnenklar

Auch, dass man um Verheimlichung dieser Todsünde bat

​

Fröhlich, schuldbewusst, Kaugummiblasen machend

So kamen wir verspielt auf den letzten Drücker an

Wir wuchteten die Tür auf, zu schlug sie wieder laut krachend

Buch und Platz genommen, zog die Orgel uns in ihren Bann

​

Guten Morgen

Guten Tag

Guten Morgen

So fing bei uns manch Sonntagmorgen an

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK