Michael OSTENDORF

Mein Stein, mein Stock, mein Engel

Durch Hecken gesprungen

Grenzen ausprobiert

Spottlieder gesungen

Das Hosenvoll pariert

 

Scherben als Diamanten

Im Brustbeutel versteckt

In klitzekleinen Bächen

Den Fluss zum Meer entdeckt

 

Mein Stein, mein Stock, mein Engel

Sie waren immer dabei

Mein Stein, mein Stock, mein Engel

Zusammen vogelfrei

Mein Stein, mein Stock, mein Engel

Sie waren immer bei mir

Mein Stein, mein Stock, mein Engel

Zusammen stark wir vier

 

Zäune waren Burgen

Die man stürmen muss

Ging die Sonne unter

War noch längst nicht Schluss

 

Nach dem Abendbrot schlich ich

Mich heimlich wieder raus

Die Schlacht um die Prinzessin

Trugen wir wie Männer aus

 

Frösche mit genommen

Ins Einweckglas gesteckt

Sie sollten Wunden heilen

Wurden unterm Bett versteckt

 

Unter einer Brücke

Den ersten Zug genommen

Erstmals schwarzgefahren

Es ist mir nicht bekommen

 

Die Finger waren schmutzig

Und steckten doch im Mund

Die Knie aufgeschlagen

Auf der Flucht vor Nachbars Hund

Und roch es dann nach Ärger

Und wollte ich nicht nach Haus

Dann dachten sich die drei

Für mich Ausreden aus

Michael OSTENDORF | Allermöher Deich 99 | D-21037 Hamburg |  +49 17924 40 762 | info @ michaelostendorf.de