★★★

(C) 2018/9 | Michael Ostendorf | Datenschutz | Impressum| Kontakt

Seepferdchen

​

Vom Bach wie magisch angezogen

Mama zu Haus oft angelogen

Nein, ich war nicht am Wasser

Ich kenn das Verbot

Die Nase wurde länger

Die Wangen spürbar rot

​

Jetzt hab ich mich endlich freigeschwommen

Oft Wasser in Mund und Nase bekommen

Die Flügel tragen

Ich hab keine Angst

Hü, Seepferdchen

Lauf so schnell du kannst

​

Das Boot heimlich ins Wasser geschoben

Abends die Wahrheit umgebogen

Nein, ich bin nicht gepaddelt

Ich kenn die Gefahr

Die Knie wurden weicher

Frag die Andern, es ist wirklich wahr

​

Ich lehrte Steine hüpfen

Grashalmen den Gesang

Holunder zu Flöten werden

Meinen Träumen den Anfang

​

Vom Steg barfuß ins Wasser geschliddert

Ganz blau die Lippen, kalt, gebibbert

Nein, es war keine Absicht

Ich weiß, ich darf das nicht

Wie soll ich es euch sagen

Dass jedes Kind Verbote bricht

Foto meines damals kleinen Sohnes beim Seepferdchen machen. Heute würde ich solches Foto wohl nicht mehr machen. Aber damals wollte er so gerne fotografiert werden. So kamen meine Erinnerungen an die eigene Kindheit. Der Bach, das Risiko, der Spaß, das Verbot. Hü Seepferdchen!

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK