Es ist, wie es ist

​

Die Grimassen vor den Erwachsenen

Schnell hinterrücks verborgen

Bei den allerheiligsten Schwüren

Die Finger hinterm Rücken gekreuzt

Notgelogen und vor schlechtem Gewissen

Beinahe gestorben

Den Rotz aus der Nase ohne Tempo

Einfach auf die Straße geschnäuzt

​

Es war einfach so

Es war einfach so

Es ist, wie es ist

Einfach ein Kind

Einfach ein Kind

Es ist, wie es ist

​

Und beim Piss-Pott mit den Anderen

Fast niemals oben gelegen

Bei den Wahlen zur Mannschaftsaufstellung

Fast immer als letzter genommen

Voller Einsatz, Seitenstiche

Wirklich alles gegeben

Nasenbluten und blaue Flecken

Sind ganz von allein gekommen

​

Dann die Schule, der Ernst des Lebens

Stillsitzen, rechnen und Schreiben

Und beim Lesen der ersten paar Worte

„Tut, tut, ein Auto“ gelernt

Hausaufgaben, Ordnung halten

Die Angst sitzen zu bleiben

Für ein Mädchen mit Namen Silke

Und ihre Himbeerbonbons geschwärmt

​

Wo ist das Kind

Es hockt Versteck

Es horcht auf das Zählen

Es läuft nicht weg

Es macht keinen Mucks

Hält den Atem an

Will „Mieh sagen“

Damit es dann

Freisein kann